Sie sind hier: StartseiteNewsDie Herausforderungen und Besonderheiten im Handwerk selbstständig zu sein

Die Herausforderungen und Besonderheiten im Handwerk selbstständig zu sein

Selbstständig im Handwerk (pixabay)
Selbstständig im Handwerk (pixabay)

Bewertung:

Teilen Sie diese News mit Ihren Freunden:

Datum: | Autor:


Ein Beruf im Handwerk kann eine sehr schöne und befriedigende Arbeit sein. Gerade auch in Lübeck hat dieser Berufszweig eine nicht unwesentliche Bedeutung, denn nicht umsonst ist die Stadt zugleich Sitz der Kreishandwerkerschaft, in der rund 1.800 lokale Handwerksbetriebe betreut werden.

Neben dem körperlichen Einsatz steht bei diesen Tätigkeiten das Resultat im Vordergrund, auf das man dann auch zurecht stolz sein kann. Viele Handwerker, die ihren Beruf gerne machen, stellen sich nach einiger Zeit die Frage, ob sie sich in ihrem Fach selbstständig machen sollten.

Dabei kann die Gründung eines Handwerksbetriebs für den Handwerker eine seiner größten Herausforderung werden. Denn in der Selbstständigkeit sind neben den fachlichen Kenntnissen zusätzlich noch betriebswirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse sowie der Nachweis von Handlungskompetenz und unternehmerischer Qualifikation gefragt. Wenn man sich als Handwerksbetrieb erfolgreich am Markt behaupten will, muss man markt-, kunden- und kostenorientiert denken und handeln können. Man darf nicht vergessen und vernachlässigen, dass das entsprechende Know-how in Sachen Finanzierung, Kostenrechnung, Marketing und auch Personalführung denselben Stellenwert einnimmt, wie das handwerkliche Können.

Unterschiede zwischen den Handwerksberufen berücksichtigen

Wer über die Gründung eines eigenen Unternehmens nachdenkt, sollte natürlich etwas von seinem Handwerk verstehen, also eine Ausbildung absolviert haben. Für die Unternehmensgründung ist zusätzlich oft auch eine Meisterprüfung gefragt oder man sollte zumindest über eine langjährige Berufserfahrung verfügen. Die Gruppe der Handwerksberufe ist vom Tischler, Schreiner zum Maurer oder Dachdecker über den Friseur bis zum Bäcker sehr vielschichtig. Wenn es da um die Gründung eines Handwerksbetriebs geht, ergeben sich vielerlei Unterschiede.

Unterschiede bei zulassungsfrei, zulassungspflichtig, handwerksähnlich

Bei einer Gründung wird zwischen zulassungsfreien und zulassungspflichtigen Handwerken sowie handwerksähnlichen Gewerben unterschieden. Zulassungspflichtig sind zum Beispiel Maler, Tischler, Bäcker und Friseure. Diese müssen sich in die "Handwerksrolle" eintragen lassen. Zulassungsfreie Handwerke sind zum Beispiel Fliesenleger oder Fotografen. Sie benötigen genauso wie die handwerksähnlichen Gewerbe (unter anderem Kosmetiker oder Betonbohrer), nur einen Eintrag in das Verzeichnis der Gewerbe. Eine Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft ist für alle Handwerksbetriebe jedoch verbindlich.

Der Umgang mit Angestellten und Kunden

Neben den ganzen bürokratischen, rechtlichen Dingen und dem handwerklichen Können sollte man ein gutes Händchen im Umgang mit Menschen, sprich mit Kunden und auch Angestellten haben. Denn als Selbstständiger repräsentiert und führt man sein Unternehmen und ist somit für alles verantwortlich und auch die eigene Visitenkarte. Das kann ebenso entscheidend für den Erfolg des Betriebes sein.

Die richtigen Bezugsquellen von Baustoffen haben

Zum Erfolg eines Handwerksbetriebs zählt auch, wenn man gute Bezugsquellen für diverse Baustoffe hat. Hier sind Qualität und Preise entscheidend. Zum Beispiel können Fliesen Restposten von einer sehr guten Qualität sein und preislich trotzdem ein Schnäppchen werden. Das wird ein Kunde sehr zu schätzen wissen, wenn das beauftragte Unternehmen solche Dinge geschickt zu verbinden weiß. Hier bietet der Shop von Franke Raumwert die Möglichkeit, speziell im Bereich Fliesen mit Restposten Geld zu sparen. Als Unternehmer sollte man definitiv Zulieferer und eben auch Bezugsquellen kennen, die für unterschiedliche Kundenwünsche und Bedürfnisse Material zur Verfügung haben.

Kundenakquise

Sehr wichtig sind für viele Handwerksbetriebe auch die Stammkunden und eine gute Kundenbindung. Wer hauptsächlich lokal arbeitet, profitiert von Empfehlungen. Anzeigen in lokalen Zeitungen, der Eintrag in den Gelben Seiten oder auch die Internetpräsenz können dabei helfen, das Unternehmen bekannt zu machen. Handwerker sollten auch darauf achten, dass größere Aufträge oft ausgeschrieben werden. Wer das aufmerksam verfolgt, kann bei Interesse ein gutes Angebot machen.

weitere News


Zurück zur Übersicht

Kommentare

Beliebte Produkte in unserem online Shop:
SilhouGlobe Lübeck Motivkugel

SilhouGlobe Lübeck Motivkugel (11,90 €)

Das Lübeck-Buch

Das Lübeck-Buch (18,95 €)

3D Karte Holstentor

3D Karte Holstentor (6,90 €)

Mini-Stempel Holstentor

Mini-Stempel Holstentor (1,85 €)


weitere Produkte entdecken

Zurück zur Übersicht

Folge uns bei: