Sie sind hier: StartseiteNewsPolizei Lübeck warnt vor Brückenspringen

Polizei Lübeck warnt vor Brückenspringen

Polizei Lübeck warnt vor Brückenspringen
Polizei Lübeck warnt vor Brückenspringen

Teilen Sie diese News mit Ihren Freunden:

Datum: | Autor:


Das Springen von Brücken in die Trave oder Kanaltrave ist nicht nur verboten, sondern kann auch lebensgefährlich sein.

Aufgrund vermehrter Meldungen über „Brückenspringer“ in den letzten Wochen warnt die Polizei jetzt noch einmal ausdrücklich davor. Zuletzt wurden am Freitag, 3. Juli 2020, drei junge Männer im Alter von 22, 22 und 26 Jahren als Springer von der Burgtorbrücke gemeldet, was zu einem Polizeieinsatz führte. Den jungen Männern war ihr Fehlverhalten nicht bewusst.

Das Springen von Brücken, oftmals als Mutprobe, kann zu lebensgefährlichen Verletzungen führen. Weiter verbietet grundsätzlich die Binnenschifffahrtsstraße-Ordnung u.a. das Baden und Schwimmen im Bereich bis zu 100 Meter ober- und unterhalb einer Brücke, eines Wehres, einer Hafeneinfahrt, einer Liegestelle oder Anlegestelle.

weitere News


Zurück zur Übersicht

Kommentare

Beliebte Produkte in unserem online Shop:
3D Karte Holstentor

3D Karte Holstentor (6,90 €)

Tasse Lübeck maritim

Tasse Lübeck maritim (7,95 €)

Leucht-Teelicht Lübeck

Leucht-Teelicht Lübeck (3,95 €)

Filz-Schlüsselband Lübeck Skyline

Filz-Schlüsselband Lübeck Skyline (2,45 €)


weitere Produkte entdecken

Zurück zur Übersicht

Folge uns bei: