Sie sind hier: StartseiteNewsAnlageimmobilien in Norddeutschland verkaufen

Anlageimmobilien in Norddeutschland verkaufen

Lübeck Untertrave
Lübeck Untertrave

Teilen Sie diese News mit Ihren Freunden:

Datum: | Autor:


Lübeck – das attraktive Nordlicht mit Geschichte

Lübeck ist zweifellos mit seiner jahrhundertelangen Tradition eine der attraktivsten Städte in Norddeutschland. Ihre exponierte Lage an der Lübecker Bucht als Tor zur Ostsee beschert ihr eine einmalige geographische Situation und eine hohe Lebensqualität. Außerdem gilt sie als Kulturhauptstadt des Nordens. Bedingt durch die herausragende Position als Hansestadt spielte schon immer der Handel in Lübecks Geschichte eine große Rolle, und viele gutsituierte Kaufleute errichteten hier Ihre Häuser und Handelsgebäude in außerordentlicher Stilvielfalt. Über 1000 Baudenkmale und im Jahre 1987 die Aufnahme in das UNESCO-Welterbe sprechen eine deutliche Sprache, welchen Reichtum an Bausubstanz Lübeck zu bieten hat.

Lübeck und seine Stadtviertel

So vielseitig wie das Kulturangebot in der Hansestadt sind auch ihre Stadtviertel. Sei es die als UNESCO Weltkulturerbe klassifizierte Altstadt mit Häusern, die fast 8 Jahrhunderte auf engstem Raum präsentieren, oder St. Lorenz Süd, das sich zwischen Holstentor und Buntekuh erstreckt, ein verkehrstechnisch durch den Bahnhof, den ZOB und die nahen Autobahnen gut angebundener Stadtteil mit vielen Immobilien des Dienstleistungs- und Industriesektors. Im Norden grenzt der Stadtteil St. Lorenz Nord an, ebenfalls mit perfekter Verkehrsanbindung, der eine Misch-Struktur aus alten Gründerzeitvillen, Industrie und dörflichen Zonen darstellt. Im Westen schließt sich der Stadtteil Buntekuh an, in den 60er Jahren als moderne Gartenstadt konzipiert, mit autonomer Infrastruktur. Auf eine historische Vergangenheit kann der grüne Stadtteil Moisling zurückblicken, der ähnlich wie Buntekuh ebenfalls in den 60er Jahren neu bebaut wurde, mit Mietwohnungen und Einfamilienhäusern. Dagegen zeichnen den Stadtteil St. Gertrud seine großzügigen Naturflächen mit Parks, Wald und Wasser aus, in die kleine Siedlungen wie ein Fischerdorf und ein historisches Zentrum integriert sind. Zu den sehr begehrten Stadtvierteln zählen St. Jürgen im Süden Lübecks mit seiner Villenbebauung und großzügigen Grünflächen sowie der direkt an der Ostsee gelegene Stadtteil Travemünde mit seinem hohen Erholungswert dank seiner bevorzugten Strandlage.

Der Immobilienmarkt Lübeck

Die hohe Anzahl an begehrten Stadtvierteln mit einem Mehrwert sichert Lübeck eine exzellente Position im Immobilien-Ranking. So werden z. B. im südlichen In-Stadtviertel St. Jürgen Durchschnitts-Preise von 2780 Euro pro Quadratmeter erreicht, in Travemünde durchschnittlich rund 3000 Euro und in der Altstadt gar 4000 Euro pro Quadratmeter mit Spitzenpreisen bis zu 6540 Euro. Sowohl die große Anzahl an alter Bausubstanz als auch moderne Geschäftshäuser stellen ein großes Potenzial an attraktiven Anlageobjekten dar. Gerade auch vermietete Wohnimmobilien, im hohen Norden liebevoll auch „Zinshäuser“ genannt, sind begehrte Anlageobjekte. In- und ausländische Investoren sind auf der Suche nach Anlageimmobilien in der Hansestadt. Daher bietet der Lübecker Immobilienmarkt interessante Konditionen zum Verkauf Ihrer Immobilie zu ausgezeichneten Verkaufserlösen.

Der Immobilienmarkt im Spiegel der Wirtschaft

Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus ist das Interesse an Immobilien als Anlageobjekte in den letzten Jahren stark gestiegen. Während die Zinsen von Sparkonten immer mehr Richtung 0% tendieren, können private und gewerbliche Investoren bei Immobilien durchaus mit Anlagerenditen von 4-6% rechnen. Dies reizt viele innerdeutsche Anleger, ihr Geld in eine Anlageimmobilie zu investieren, statt auf riskante Fonds oder Aktien zu setzen. Wie die jüngste Entwicklung zeigt, sind die Finanzmärkte aufgrund internationaler Ereignisse in große Instabilität geraten und die Risiken haben sich für Anleger deutlich erhöht. Dagegen hat der Immobilienbereich nach Jahren der tiefen Preise in den letzten 10 Jahren deutlich zugelegt und erzielt inzwischen sehr gute Ergebnisse.

Auch der ausländische Investor hat den deutschen Immobilienmarkt entdeckt, was die Preise noch schneller hat steigen lassen. Inzwischen befinden wir uns in einer Phase der moderaten Abschwächung, die Immobilienpreise haben ein stabiles, hohes Niveau erreicht, und damit ist es aus unserer Sicht ein günstiger Moment, darüber nachzudenken, eine Anlageimmobilie zu verkaufen.

Durch den Verkauf Ihres Wohngebäudes, Miethauses oder Gewerbeobjektes erhöhen Sie Ihre Liquidität und können Nutzen ziehen aus der aktuellen Hausse in der Immobilienbranche.

Unser Fazit für Immobilien-Besitzer

Zusammenfassend können wir sagen, dass wir Lübecker mit einer sehr attraktiven Stadt im hohen Norden gesegnet sind, die sich durch einen hohen Freizeit- und Kulturwert auszeichnet. Als zweitgrößte Stadt Schleswig-Holsteins bescheren ihr die einmalige Lage an der Ostsee und ihre 800-jährige Geschichte einen besonderen Mehrwert, der zunehmend auch von ausländischen Investoren entdeckt wird. Daher bietet sich der Verkauf einer Anlageimmobilie in Lübeck mit Hilfe eines spezialisierten Maklers an, der sich mit dem Markt bestens auskennt und Hilfestellung in wichtigen Fragen des Hausverkaufs geben kann.

weitere News


Zurück zur Übersicht

Kommentare

Beliebte Produkte in unserem online Shop:
3D Karte Holstentor

3D Karte Holstentor (6,90 €)

Tasse Lübeck maritim

Tasse Lübeck maritim (7,95 €)

Leucht-Teelicht Lübeck

Leucht-Teelicht Lübeck (3,95 €)

Filz-Schlüsselband Lübeck Skyline

Filz-Schlüsselband Lübeck Skyline (2,45 €)


weitere Produkte entdecken

Zurück zur Übersicht

Folge uns bei: