Sie sind hier: StartseiteNewsWirtschaftswachstum in Lübeck

Wirtschaftswachstum in Lübeck

Wirtschaft in Lübeck
Wirtschaft in Lübeck

Bewertung:

Teilen Sie diese News mit Ihren Freunden:

Datum: | Autor:


Die Hansestadt Lübeck ist ein Dienstleistungs- und Produktionszentrum in Schleswig-Holstein. Sie hat etwa 220.000 Einwohner. Der Lübecker Hafen zählt zu einem der größten Ostseehäfen. Zahlreiche große Unternehmen haben sich an diesem Standort nicht zuletzt aufgrund der gegebenen Infrastruktur angesiedelt. Neben der Wirtschaft bietet die Stadt auch Lebensqualität und setzt auf Wissenschaft. Doch wie hat sich die Zahl der Arbeitslosen entwickelt und welche Branchen sind besonders stark vertreten?

Entwicklung der Arbeitslosenzahlen



Die Arbeitslosenzahlen sind im Verlauf des Jahres 2017 insgesamt gesunken. So waren im Januar 2017 insgesamt 17.620 Personen erwerbslos. Im September 2017 ist die Zahl der Arbeitslosen in Lübeck auf 15.299 gefallen. Im Vergleich zum Vormonat November ist diese jedoch angestiegen. Diese lag im November 2017 bei 14.733 Personen ohne eine Anstellung. Auch über den Zeitraum der letzten zehn Jahre hat die Arbeitslosenquote in der Hansestadt stetig abgenommen. So lag sie im Jahr 2007 bei 12,4 Prozent. Im Mai 2017 waren nur noch 8,5 Prozent arbeitslos.

Branchen in der Hansestadt



In Lübeck ist ein Mix aus unterschiedlichen Branchen vertreten. Dank diesem ist die Stadt wirtschaftlich stark. Dabei ist eine Reihe zukunftsweisender Branchen am Standort ansässig. Neben dem Industrie- und Dienstleistungssektor setzt Lübeck auch auf wissenschaftsorientierte Dienste. Zudem gibt es zahlreiche große aber auch kleinere Betriebe. Diese Mischung macht die Hansestadt attraktiv für Fachkräfte, Unternehmen sowie Investoren. In Lübeck sind insbesondere folgende neun Branchenschwerpunkte vertreten:

Logistik:
Die Hansestadt ist nicht zuletzt wegen des Hafens ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Aber auch zu Land ist die Anbindung durch die A1 sowie die A20 gut ausgebaut. Deshalb siedeln sich hier viele Logistikunternehmen an. Zudem ist durch den Elbe-Lübeck-Kanal die Anbindung für den Binnenschiffverkehr gegeben.

Kreativwirtschaft:
Zu diesem Bereich zählen Kommunikations- und Werbeagenturen, IT-Dienstleister, Verlage, Programmierer sowie Media-Produzenten. Die Gründer-Szene in der Hansestadt ist groß. Grund dafür sind die kurzen Wege nach Hamburg, London oder in skandinavische Zentren. Jedoch haben auch Start-Ups immer wieder mit Fachkräftemangel zu kämpfen. Deshalb versuchen sie diesem mit Zusatzleistungen entgegenzuwirken, die andere Unternehmen nicht bieten. Befürchtungen, dass diese zusätzlichen Aufwand im Zuge der Buchführung mit sich bringen, können nicht bestätigt werden. Mit Hilfe einer passenden Buchhaltungssoftware können sie einfach verbucht werden. Zudem lassen sich die Zusatzleistungen steuerlich geltend machen. Um solche Aspekte zu kennen, ist es wichtig, sich umfassend über das Thema Buchhaltung zu informieren.

Ernährungswirtschaft:
Schon seit langer Zeit ist diese Branche in Lübeck vertreten. Durch die Schifffahrt kamen viele kulinarische Schätze in die Hansestadt. So konnte die Ernährungswirtschaft über die letzten Jahrhunderte wachsen. Schwerpunkte sind hierbei die Fischverarbeitung, die Süßwaren- sowie Cerealienproduktion.

Maschinenbau:
Aufgrund der guten Anbindung und der zentralen Lage der Stadt sind gute Absatzmärkte für den Maschinenbau gegeben. Deshalb befinden sich dort international agierende Unternehmen.

Einzelhandel:
Durch die vielfältigen Branchen nimmt die Zahl der Beschäftigten zu. Diese sorgt neben dem Tourismus für eine positive Entwicklung des Einzelhandels.

Tourismus:
Aufgrund der zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel das Holstentor werden jedes Jahr viele Touristen in die Stadt gelockt. Insbesondere bei Tagesgästen ist Lübeck beliebt.

Gesundheit:
Auch die Gesundheitswirtschaft ist bereits seit über 100 Jahren am Standort vertreten. Insbesondere Bereiche wie Biotechnologie, Gesundheitsleistungen und Medizintechnik sind zukunftsweisend.

Windenergie:
Lübeck ist Windenergie-Standort: So ist neben Produktion und Wartung auch die Entwicklung dort vertreten. Vor allem Großkomponenten werden hier produziert. Diese sind auf den Transport mit dem Schiff angewiesen, der in der Hansestadt aufgrund des Hafens gegeben ist.

Maritime Wirtschaft:
Aufgrund der direkten Wasseranbindung ist auch die maritime Wirtschaft in der Stadt ansässig. Hierzu zählen neben der Hafenwirtschaft die Fischerei, der Verkehr sowie Dienstleistungen.


Insgesamt befindet sich die Wirtschaft in einem soliden Aufschwung. Da die Hansestadt auf einen Branchenmix setzt, ist die Einschätzung für die kommenden Monate weiterhin optimistisch.

weitere News


Zurück zur Übersicht

Kommentare

Beliebte Produkte in unserem online Shop:
SilhouGlobe Lübeck Motivkugel

SilhouGlobe Lübeck Motivkugel (11,90 €)

Das Lübeck-Buch

Das Lübeck-Buch (18,95 €)

Lübeck Airbrush Skyline

Lübeck Airbrush Skyline (189 €)

Ansichtskarte Lübeck Altstadt

Ansichtskarte Lübeck Altstadt (0,50 €)


weitere Produkte entdecken

Zurück zur Übersicht

Folge uns bei: