Sie sind hier: StartseiteNewsNeue Sonderausstellung im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk ab Sonntag

Neue Sonderausstellung im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk ab Sonntag

Flüchtlinge im Lager Pöppendorf 1947 (c) vintage germany, Foto von Theodor Scheerer
Flüchtlinge im Lager Pöppendorf 1947 (c) vintage germany, Foto von Theodor Scheerer

Bewertung:

Teilen Sie diese News mit Ihren Freunden:

Datum: | Autor:


Ab dem 28. Oktober kann im Industriemuseum die neue Ausstellung „Vertrieben - verloren - verteilt. Drehscheibe Pöppendorf 1945–1951“ besucht werden.

Die Ausstellung widmet sich dem größten Flüchtlingsdurchgangslager Norddeutschlands
im Waldhusener Forst und läuft bis zum 28. April 2019.
Mehr als eine halbe Millionen Vertriebene wurden in der Zeit vom Herbst 1945 bis Frühjahr 1951 in dem Lager aufgenommen, bevor es aufgelöst wurde. Diese kamen aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten. Die Ausstellung veranschaulicht das
Lager durch bisher unveröffentlichtes Bildmaterial, Zeugenaussagen und wertvolle Erinnerungsstücke. Dieser stille Ort im Wald war damals eine Drehscheibe für die Verschiebung riesiger Menschenmengen
aus Danzig, Königsberg oder Stettin in den gesamten norddeutschen Raum.

Die Ausstellungseröffnung findet am Sonntag statt. Ein Rahmenprogramm ist während der Dauer der Ausstellung in dem Museum geplant.

weitere News


Zurück zur Übersicht

Kommentare

Beliebte Produkte in unserem online Shop:
SilhouGlobe Lübeck Motivkugel

SilhouGlobe Lübeck Motivkugel (11,90 €)

Das Lübeck-Buch 2018/19

Das Lübeck-Buch 2018/19 (19,95 €)

Ansichtskarte Lübeck Altstadt

Ansichtskarte Lübeck Altstadt (0,50 €)

Ansichtskarten-Kalender Hansestadt Lübeck 2018

Ansichtskarten-Kalender Hansestadt Lübeck 2018 (6,50 €)


weitere Produkte entdecken

Zurück zur Übersicht

Folge uns bei: