Sie sind hier: StartseiteNewsBilanz nach dem Hochwasser in Lübeck

Bilanz nach dem Hochwasser in Lübeck

Hochwasser an der Obertrave im Oktober
Hochwasser an der Obertrave im Oktober

Bewertung:

Teilen Sie diese News mit Ihren Freunden:

Datum: | Autor:


Sturmtief Axel hat seine Spuren in Lübeck hinterlassen. Kurz nach 23 Uhr war der höchste Wasserstand mit 1,79 Meter höher als normal erreicht. Über 60 Keller wurden im Lübecker Stadtgebiet geflutet.

Die Wallstraße musste aufgrund der Wassermassen zeitweise gesperrt werden. Zahlreiche Keller und Gebäude sind vollgelaufen. Autos mussten abgeschleppt und so vor dem Wasser gerettet werden. Personen wurden nicht verletzt.

Erste Prognosen gingen gestern Abend noch von einem Wasserstand von 1,5 Metern aus. Dieser Wert wurde aber deutlich überschritten, wodurch die Auswirkungen doch massiver waren. Viele Häuser im Gefahrengebiet, besonders an der Obertrave, verfügen allerdings über einen guten Hochwasserschutz. Einige Anwohner hatten die Lage aber auch unterschätzt.

In Lübeck waren die ganze Nacht rund 40 Kräfte der Berufsfeuerwehr, 200 Kräfte der Freiwilligenfeuerwehr und 25 Kräfte des Technischen Hilfswerk (THW) im Einsatz.

Nicht nur im Bereich der Obertrave trat das Wasser über das Ufer sondern auch in Travemünde. Aktuell laufen noch immer die Aufräumarbeiten.

Weiterführende Links zum Thema:

weitere News


Zurück zur Übersicht

Kommentare

Beliebte Produkte in unserem online Shop:

Einkaufstasche Hansestadt Lübeck

Einkaufstasche Hansestadt Lübeck (2,95 €)

3D Karte Hanse-Kogge

3D Karte Hanse-Kogge (6,90 €)

Das Lübeck-Buch

Das Lübeck-Buch (18,95 €)

Lübeck Becher Icons

Lübeck Becher Icons (7,95 €)


weitere Produkte entdecken

Zurück zur Übersicht

Folge uns bei: